• 1

Willkommen im Nachrichtenbereich

Für Medienvertreter und interessierte Kunden halten wir auf diesen Seiten die aktuellen und auch die älteren Meldungen rund um die Stadtwerke Kierspe bereit.

Die Bedeutung des Trinkwassers wird häufig unterschätzt – besonders in der aktuellen Situation. Immerhin ist Trinkwasser unser Lebensmittel Nummer Eins. Allein in Kierspe benötigt jeder Bürger durchschnittlich rund 120 Liter pro Tag. Die Stadtwerke Kierspe können alle Bürger beruhigen: Die Versorgung ist auch in Zeiten von Corona sichergestellt. Zudem kann das Trinkwasser weiterhin bedenkenlos getrunken werden, wie das Bundesumweltministerium bestätigt. Mit der Aufbereitung im Wasserwerk wird sichergestellt, dass Schadstoffe und Krankheitserreger (auch Viren) aus dem Wasser entfernt werden.

Eine wichtige Säule der Kiersper Wasserversorgung ist die Qualitätsüberwachung. In regelmäßigen Abständen wird das Trinkwasser auf diverse Inhaltsstoffe getestet. Die heimischen Verbraucher müssen sich deshalb keine Sorgen machen. „Wir unterschreiten die gesetzlichen Grenzwerte in allen Punkten sehr deutlich. Und unser Ziel ist es, dies auch in 20 Jahren noch behaupten zu können“, sagt Rolf Stiebing, technischer Leiter der Stadtwerke Kierspe.

Als einen entscheidenden Grund für die hohe Wasserqualität in Kierspe, nennt Stiebing vor allem aber die Herkunft des Wassers. So stammt das Wasser, das rund um die Uhr in alle Kiersper Haushalte geliefert wird, aus der Genkeltalsperre und der Wiehltalsperre. Die heimischen Talsperren sind mit reinem Regenwasser gefüllt, was bereits vor der Aufbereitung im Wasserwerk äußerst sauber und bedenkenlos trinkbar ist. 

Damit das Wasser jedoch in jeden Wasserhahn in den Kiersper Haushalten ankommt, betreiben die Stadtwerke einen großen Aufwand. Immerhin werden pro Jahr gut 625 Millionen Liter Trinkwasser zum Trinken, Waschen, Kochen und zur Körperhygiene verbraucht.  Ein durchdachtes Leitungssystem mit einer Gesamtlänge von etwa 105 Kilometern ist daher unerlässlich. Zudem müssen die Stadtwerke regelmäßig investieren, um den ausgezeichneten Status Quo zu halten. Allein im Zeitraum zwischen 2017 und Ende 2020 sind von den Stadtwerken Kierspe jährlich 150.000 Euro für Modernisierungsarbeiten eingeplant. Mit dem Geld werden vor allem alte Leitungen ausgetauscht, damit Störungen in der Wasserversorgung weiterhin zur absoluten Seltenheit gehören.

Weitere Informationen zum Trinkwasser in Kierspe, der Qualität und alle genauen Messwerte sind jederzeit unter www.stadtwerke-kierspe.de abrufbar.

 

Pressekontakt

Christian Lombardi

Prokurist
Telefon: 02359/2968-14

  • 1

Aktuelle Nachrichten

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
Telefon
02359 / 2968-0
Fax
02359 / 2968-68
E-Mail
Besuchen Sie uns im
Service-Center
Thingslindestraße 22
Öffnungszeiten
Mo. bis Do. 8.00 - 16.00 Uhr
Freitag 8.00 - 12.00 Uhr
Störungs-Notdienst (24h erreichbar)
02359 / 555