• 1

Willkommen im Nachrichtenbereich

Für Medienvertreter und interessierte Kunden halten wir auf diesen Seiten die aktuellen und auch die älteren Meldungen rund um die Stadtwerke Kierspe bereit.

Christian Lombardi vor der E-Ladesäule der Stadtwerke in Kierspe

Die Stadtwerke Kierspe bauen ihr Engagement in puncto Elektromobilität weiter aus und nehmen zwei neue Elektro-Ladesäulen in Betrieb. Dadurch können künftig bis zu vier Elektroautos gleichzeitig an öffentlichen Orten in Kierspe mit Strom betankt werden – am Stadtwerke-Service-Center an der Thingslindestraße und am Einkaufszentrum Windenkuhlen.

„Mit der Investition in die beiden neuen Ladesäulen möchten wir der Elektromobilität in unserer Heimat einen stärkeren Anschub geben und den Bürgern die Alltagstauglichkeit demonstrieren“, sagt Stadtwerke-Prokurist Christian Lombardi. Die Stadtwerke Kierspe gehören selbst zu den Pionieren der Elektromobilität. Bereits seit dem Jahr 2011 gehört durchgehend ein E-Fahrzeug zum Fuhrpark des Gas- und Wasserversorgers. Aktuell sind die Mitarbeiter mit einem elektrisch angetriebenen VW Up umweltfreundlich unterwegs.

Gleichzeitig sind die Stadtwerke schon seit mehr als sieben Jahren der einzige Anbieter einer öffentlichen Lademöglichkeit für Elektroautos in Kierspe. Auf dem Parkplatz vor dem Service-Center der Stadtwerke Kierspe ist das Laden bereits möglich. Die dort vorhandene Säule wird nun gegen ein neues Modell mit modernster Technik ausgetauscht. Zudem wurde mit dem Einkaufszentrum Windenkuhlen ein ganz neuer Ladestandort für Elektroautos geschaffen. „Wir haben uns lange umgeschaut, wo sich die Menschen in Kierspe länger als 30 Minuten aufhalten, um geeignete Standorte für neue E-Ladepunkte zu finden. Das Einkaufszentrum passt mit den zahlreichen angrenzenden Geschäften in unseren Augen perfekt ins Anforderungsprofil“, sagt Christian Lombardi. Für die technische Betriebsführung der Säulen haben sich die Stadtwerke Kierspe mit Mark-E einen erfahrenen Partner mit ins Boot geholt, der sich um Stromversorgung, Wartung und Abrechnung kümmert.

An den beiden Kiersper Ladesäulen können ab sofort jeweils zwei Fahrzeuge mit bis zu 22 kW beladen werden. Im besten Fall kann ein Elektroauto also in nur einer Stunde genügend Strom tanken, um wieder 100 Kilometer fahren zu können. Tanken kann übrigens jeder, der für sein Auto den EU-genormten Standardstecker Typ 2 besitzt. Am günstigsten ist es, wenn man sein Auto einmalig bei den Stadtwerken Kierspe registriert hat. Dann erhält man eine spezielle Kundenkarte oder Zugangsdaten für eine App, um das Tanken an ca. 1.200 Ladesäulen in Deutschland und sogar bis zu 10.000 Säulen in Europa zu ermöglichen. „Ein spontaner Ladevorgang ohne die Kundenkarte ist selbstverständlich auch möglich. Damit machen wir unsere Heimat auch für Touristen mit E-Fahrzeug interessant“, sagt Christian Lombardi.

Pressekontakt

Christian Lombardi

Prokurist
Telefon: 02359/2968-14

  • 1

Aktuelle Nachrichten

  • Kiersper Geschichte als Rundreise erleben

    Kiersper Geschichte als Rundreise erleben

    Mit dem neuen Heimatkalender „Kiersper Erinnerungen“ lässt sich die eigene Heimat jetzt noch einmal mit neuen Augen entdecken. Die Stadtwerke Kierspe und die Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen haben die 18. Auflage des Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
Telefon
02359 / 2968-0
Fax
02359 / 2968-68
E-Mail
Besuchen Sie uns im
Service-Center
Thingslindestraße 22
Öffnungszeiten
Mo. bis Do. 8.00 - 16.00 Uhr
Freitag 8.00 - 12.00 Uhr
Störungs-Notdienst (24h erreichbar)
02359 / 555